Menü
GSI – Gesellschaft für Schweißtechnik international mbH
SLV – Schweißtechnische Lehr- und Versuchsanstalten
Schweißtechnik - WeiterbildungschweißenSchweißtechnik Indrustrie

Schweißkonstrukteur

Schweißer beim WIG-Schweißen
WIG-Schweißen

Berufliche Anforderungen

Das Konstruieren geschweißter Bauteile erfordert von den daran Beteiligten ein breites Grundlagenwissen, welches neben den Grundsätzen der Konstruktionslehre auch Kenntnisse über schweißgerechte Gestaltung, Nahtformen und Festigkeitseigenschaften der Schweißnähte einschließt. Darüber hinaus müssen Kenntnisse über das Verhalten der eingesetzten Werkstoffe beim Schweißen und die in der Fertigung eingesetzten Schweißprozesse vorhanden sein. Nicht zuletzt sind Erfahrungen in dem jeweiligen Fertigungsbereich für die Entwicklung und Konstruktion geschweißter Bauteile von großer Bedeutung.

Zusammenfassend lassen sich die Qualifikationsanforderungen für den Einsatz von Personal in der Entwicklung und Konstruktion geschweißter Bauteile wie folgt zusammenfassen:

  • ausreichende Kenntnisse über im Produktionsprozess eingesetzte Schweißverfahren und -ausrüstungen
  • spezialisierte Kenntnisse über im Bauteil verwendeten Werkstoffe und ihr Verhalten beim Schweißen,
  • umfassende Kenntnisse über Konstruktion und Berechnung geschweißter Bauteile im jeweiligen Fertigungsbereich.

Obwohl man heute weiß, dass in der Entwicklung und Konstruktion - und hier speziell auch in der Entwicklung und Konstruktion geschweißter Bauteile - mehr Ursachen für Fehler und damit ein mögliches Versagen liegen, als in allen anderen Phasen des Produktionsablaufs, werden Maßnahmen zur Vorbeugung gegen solche Fehler in vielen Unternehmen noch weitgehend vernachlässigt. Begriffe wie Designlenkung, Design- und Entwicklungsplanung, Designvorgaben, Design-Review, Designverifizierung und Designvalidierung, die in der ISO 9001 genannt werden, spielen in den Konstruktions- und Entwicklungsabteilungen vieler Betriebe und Unternehmen noch eine untergeordnete Rolle.
 

Weiterbildung

Die Weiterbildung zum DVS Schweißkonstrukteur führt zu einer gefragten zusätzlichen Qualifikation für staatlich geprüfte Techniker und Ingenieure u. a. der Fachrichtungen Bau, Maschinebau, Maschinentechnik, Werkstofftechnik, Mechatronik Karosserie- und Fahrzeugtechnik und Umwelttechnik.
In der Weiterbildung steht die Vermittlung praxisbezogener Kenntnisse aus den Gebieten Schweißverfahren und -geräte, Werkstoffe und ihr Verhalten beim Schweißen, Konstruktion und Gestaltung sowie Fertigung und Anwendungstechnik im Vordergrund. Der Lehrgangsteilnehmer/die Teilnehmerin erarbeitet sich Schlüsselqualifikationen, die es ihm/ihr ermöglichen geschweißte Produkte zu entwerfen und zu entwickeln.
 

Perspektiven

Der Abschluss als DVS Schweißkonstrukteur ist eine sinnvolle Ergänzung zur Techniker- bzw. Ingenieurausbildung, da Schweißkonstrukteure über weitergehende Kenntnisse bei der Entwicklung geschweißter Produkte und Komponenten verfügen. In den obengenannten Bereichen gibt es einen ständig zunehmenden Bedarf an qualifiziertem Personal.
 

Ihr Ansprechpartner

E-Learning
Frank Moll +49 203 3781-252 E-Mail
SLV Duisburg
Rüdiger Neuhoff +49 203 3781-136 E-Mail
SLV Fellbach
Ingo Fritsch +49 711 57544-22 E-Mail
SLV Halle
Silvio Schulz +49 345 5246-343 E-Mail
SLV Nord
Christiane Pohlmann +49 40 35905 743 E-Mail