Menü
GSI – Gesellschaft für Schweißtechnik international mbH
SLV – Schweißtechnische Lehr- und Versuchsanstalten
Schweißtechnik - WeiterbildungschweißenSchweißtechnik Indrustrie

Verfahrensprüfung

Wer verlangt Prozessqualifizierungen?

Arbeiter der GSI führen Verfahrensprüfung an einem Kessel durch

Die Qualifizierungen/Zertifizierungen von Prozessen sind ein fundamentaler Bestandteil eines jeden schweißtechnischen Qualitätsmanagementsystems und damit wichtige Voraussetzung für die schweißtechnische Fertigung.

Damit im Bereich z. B. der DIN EN 1090-2 oder im Geltungsbereich der Druckgeräterichtlinie geschweißt werden darf, muss das Schweißverfahren qualifiziert sein. Dies geschieht durch eine Verfahrensprüfung.

Was bieten wir?

  • Technische Beratung für Schweiß-, Schneid- und Lötprozesse
  • Unterstützung bei der Planung und Vorbereitung der Qualifizierungsprüfungen
  • Abnahme der Qualifizierungsprüfungen
  • Zerstörungsfreie und zerstörende Prüfverfahren in unserem akkreditierten Prüflabor
  • Erstellung der Berichte zur Qualifizierung der Verfahren (z. B. WPQR)
  • Schulung Ihres Personals in Theorie und Praxis

Welche Verfahrensprüfung bieten wir an?

Verfahrensprüfungen können Sie bei uns für alle schweißtechnisch relevanten metallischen Werkstoffe und praktisch alle Schweißverfahren durchführen. Darüber hinaus qualifizieren wir auch folgende Verfahren: thermisches Schneiden, Flammrichten, Lochen, thermisches Spritzen und Hartlöten.
Natürlich beraten wir Sie bei der optimalen Auswahl der Prüfstücke und Parameter, der Erstellung der Arbeitsanweisung (z. B. pWPS).

Des Weiteren unterstützen wir Sie bei der Implementierung des Verfahrens in Ihren Fertigungsprozess. Geprüft wird in unserem eigenen Labor – natürlich akkreditiert nach DIN EN ISO 17025.

In welchen Bereichen qualifizieren wir?

  • Bauwesen
  • Stahlbau
  • Leichtmetallbau (Aluminium)
  • Betonstahl-/Verbundbauteile
  • Druckgeräte
  • Rohrleitungsbau
  • Anlagenbau
  • (Elektro-)Maschinenbau
  • Schienenfahrzeuge
  • Automotive
  • ...


Verfügt das ausführende schweißtechnische Personal noch nicht über gültige Schweißer- oder Bediener-Prüfungsbescheinigungen bzw. Zertifikate, können diese kostengünstig in Verbindung mit der Verfahrensprüfung abgenommen werden.

Warum eine Verfahrensprüfung...

 ...auch beim Hartlöten?

Verfahrensprüfungen für das Hartlöten gemäß DIN EN 13134 können durch Regelwerke, Kundenforderung oder als Teil der eigenen Qualitätssicherung notwendig werden.
Wir helfen bei der sinnvollen Wahl der Prüfverfahren, der Erstellung der vorläufigen Verfahrensanweisung und der direkten Ableitung der Löterzertifikate nach DIN EN ISO 13585 / Richtlinie 2014/68/EU.

…und beim Brennschneiden, Flammrichten oder Lochen?

Im Anwendungsbereich der DIN EN 1090-2/-3 muss die Eignung thermischer Schneidprozesse (Brennschneiden/Plasmaschneiden) regelmäßig überprüft werden. Abhängig von der Ausführungsklasse (EXC2 bis EXC4) bestehen genau definierte Anforderungen an die Rauheit, Rechtwinkligkeit-/Neigungstoleranz sowie Härte der Schnittflächen. Die Prüfstücke werden mit eigens dafür entwickelten und akkreditierten Prüfverfahren geprüft.

Ihr Ansprechpartner

SLV Berlin-Brandenburg
Matthias Pöge +49 30 45001-113 E-Mail
SK Bielefeld
Waldemar Groeger +49 521 65045 E-Mail
SLV Duisburg
Jörg Lechtenböhmer +49 203 3781-160 E-Mail
SLV Fellbach
Daniel Rotaru +49 711 57544-21 E-Mail
SLV Halle
Steffen Keitel +49 345 5246-415 E-Mail
SLV Hannover
Karsten Schnoy +49 511 219 62-31 E-Mail
SLV Mannheim
Michael Schubert +49 621 3004 122 E-Mail
SLV Mecklenburg-Vorpommern
Jan Hoffmann +49 381 811-5010 E-Mail
SLV München
Heidi Cramer +49 89 126802-12 E-Mail
SLV Saarbrücken
Georg Schambil +49 681 58823-48 E-Mail