Menü
GSI – Gesellschaft für Schweißtechnik international mbH
SLV – Schweißtechnische Lehr- und Versuchsanstalten
Schweißtechnik - WeiterbildungschweißenSchweißtechnik Indrustrie

Kompetenzen der GSI

Die GSI bietet eine Vielzahl nachgewiesener Kompetenzen

Sie ist zuverlässiger Partner bei Akkreditierungen, Notifizierungen, Zertifizierungen, Benennungen und Anerkennungen.

Gemeinsames Qualitätsmanagement wird in der GSI groß geschrieben! Sämtliche Aktivitäten der GSI lassen sich vier verschiedenen Themenbereichen zuordnen, repräsentiert durch die Ressorts Aus- und Weiterbildung, Qualitätssicherung, Werkstofftechnik sowie Forschung und Entwicklung. In diesen Ressorts werden die zahlreichen Zulassungen angewendet, über die die GSI verfügt.
 

Aus- und Weiterbildung

Ihre große Kompetenz in der Aus- und Weiterbildung macht die GSI zu einem zuverlässigen Partner für Unternehmen, die auf qualifiziertes und zertifiziertes Personal setzen. Und auch wenn Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen ihre berufliche Entwicklung und Karriere eigenverantwortlich vorantreiben wollen, ist die GSI der erste Ansprechpartner.

Das zertifizierte schweiß- und fügetechnische Bildungsangebot der GSI umfasst folgende Qualifikationen: 

Die Zertifizierung des Personals erfolgt in der GSI durch DVS PersZert. DVS PersZert ist von der Deutschen Akkreditierungsstelle GmbH (DAkkS), der Zentralstelle der Länder für Sicherheitstechnik (ZLS) nach DIN EN ISO/IEC 17024 und der Druckgeräterichtlinie 97/23/EG als Zertifizierungsstelle für Personal auf dem Gebiet des Fügens, Trennens und Beschichtens akkreditiert. Das International Institute of Welding (IIW) und die European Federation for Welding, Joining and Cutting (EWF) haben beide DVS-PersZert als Authorised National Body (ANB) anerkannt, sodass DVS PersZert und die GSI nach deren internationalen Richtlinien arbeiten können.
 

Weiterbildung in der Prüftechnik

Schweiß- und Prüftechnik gehören in der GSI zusammen. Deshalb bietet die GSI auch spezifische Qualifikationen in der Prüftechnik an: 


Die GSI qualifiziert die Teilnehmer durch Lehrgänge und führt sie zur Prüfung und Zertifizierung nach DIN EN ISO 9712.
 

Öffentlich geförderte Weiterbildung

Arbeitslose oder von Arbeitslosigkeit bedrohte Menschen benötigen häufig eine neue oder erweiterte berufliche Perspektive. Deshalb hat die GSI viele ihrer Lehrgänge, vom Schweißer bis zum Schweißfachingenieur, für die öffentliche Förderung zertifizieren lassen. Alle Standorte der GSI verfügen zudem über eine Trägerzulassung der CERTQUA GmbH.
 

Qualitätssicherung

Auf dem Weg zur Qualifizierung und Zertifizierung ist die GSI den Unternehmen ein verlässlicher Begleiter, auf dessen Kompetenz Verlass ist. Um eine neutrale Qualitätssicherung gewährleisten zu können, fordern die mit der europäischen Bauproduktenverordnung verbundenen Akkreditierungsregeln die eindeutige Trennung der Zertifizierungstätigkeiten von anderen Tätigkeiten. Daher hat die DVS ZERT GmbH als notifizierte Stelle NB 2451 seit 01.07.2013 die Zertifizierungstätigkeit im Bereich der Bauprodukte (insbesondere DIN EN 1090-1) von der GSI übernommen.

In der Qualitätssicherung bietet die GSI den Unternehmen folgende Leistungen: 

  • Personalqualifizierungen
  • Prozessqualifizierungen (Verfahrensprüfungen)
  • Durchführen der maßgebenden Erstprüfung ITT und Dokumentieren der Ergebnisse als Grundlage für die werkseigene Produktionskontrolle
  • Unterstützung beim Aufbau eines Systems, aus dem heraus die werkseigene Produktionskontrolle aufgebaut werden kann: Die Erstprüfung dient der Kontrolle, ob das System der werkseigenen Produktionskontrolle innerhalb des Unternehmens funktioniert und ob die geforderten Leistungsmerkmale auch nachweislich geprüft und dokumentiert werden, damit die Leistungserklärung ausgestellt werden kann.


Die GSI ist der verlässliche Partner für Unternehmen auf dem Weg zur Zertifizierung und bietet durch die DVS ZERT GmbH folgende Zertifizierungen an:
 

Zertifizierung von Bauprodukten nach DIN EN 1090-1

Hersteller von tragenden Bauteilen aus Stahl oder Aluminium müssen nach DIN EN 1090-1 zertifiziert sein. Damit Unternehmen ihre Bauteile auf den Markt bringen können, müssen sie eine Leistungserklärung ausstellen, was wiederum eine zertifizierte werkseigene Produktionskontrolle (WPK) voraussetzt.
 

Zertifizierung von QM-Systemen nach DIN EN ISO 9001

Für Unternehmen aus der Industrie oder dem Handwerk ist ein zertifiziertes QM-System ein wichtiger Baustein, um die Vertrauensbeziehung zu den Kunden zu stärken.
 

Zertifizierung von schweißtechnischen Qualitätsanforderungen nach DIN EN ISO 3834

Insbesondere für Unternehmen, die schweißtechnische Verfahren in der Produktion einsetzen, kann diese Zertifizierung sowohl separat als auch in Verbindung mit der DIN EN ISO 9001 durchgeführt werden.
 

Zertifizierung von Unternehmen nach SCC (Sicherheits Certifikat Contraktoren)

Im Bereich von Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit rückt der zertifizierte Nachweis für Unternehmen immer mehr in den Vordergrund. Insbesondere von Subunternehmen wird ein Nachweis über ihr SGU-Management (Sicherheit, Gesundheits-, Umweltschutz) gefordert. Unternehmen und ihre Mitarbeiter benötigen dazu eine SCC-Zertifizierung.
 

Prüfung, Überwachung, Zertifizierung

Die verschiedenen GSI-Standorte haben im Bereich der Prüfung, Überwachung und Zertifizierung unterschiedlich gelagerte Kernkompetenzen entwickelt. Es ist jedoch garantiert, dass es immer mindestens einen Standort gibt, der mit dem jeweiligen Fachgebiet bestens vertraut ist!
 

Ob Schweißzusätze, freistehende Schornsteine, warm- oder kaltgefertigte Hohlprofile für den Stahlbau aus unlegierten Baustählen und aus Feinkornbaustählen, hochfeste planmäßig vorspannbare Schraubverbindungen für den Metallbau, Erzeugnisse aus Aluminium und Aluminiumlegierungen für Tragwerksanwendungen, Lichtmaste-Anforderungen für Lichtmaste aus Stahl und Aluminium oder vieles mehr: Durch das Deutsche Institut für Bautechnik verfügt die GSI über Anerkennungen als Prüf-, Überwachungs- und Zertifizierungsstelle nach dem Bauproduktengesetz. Auf Anfrage informieren wir gerne über alle unsere Einzelanerkennungen.
 

Schienenfahrzeuge, Oberbau

Unternehmen, die im Bereich des Schweißens an Schienenfahrzeugen oder im Oberbauschweißen tätig sind, unterliegen besonderen Anforderungen. Die GSI ist als Hersteller-Zertifizierungsstelle für die Ausstellung eines Zertifikates zum Nachweis der Eignung zum Schweißen von Schienenfahrzeugen und Schienenfahrzeugteilen nach EN 15085-2 anerkannt. Außerdem verfügt die GSI über Mitarbeiter, die als Betriebsprüfer gemäß DB-Ril 826 für die Erteilung von Eignungsbescheinigungen im Oberbau zur Durchführung von Oberbauschweißarbeiten im Gleis bzw. Werk zugelassen sind.

Die GSI ist vom Wehrwissenschaftlichen Institut für Werk-, Explosiv- und Betriebsstoffe (WIWeB) Anerkannte Stelle für die Erteilung einer Herstellerqualifikation (wehrtechnische Produkte mit diversen Anforderungen sowie mit Luftfahrttauglichkeit).

Die GSI ist gemäß Kap. 5.3 der DVS-Richtlinie 1801 Anerkannte Stelle für die Zertifizierung von Herstellern, die nasse Unterwasserschweißarbeiten ausführen.

Die GSI bietet den Unternehmen Beratung, Gutachten, Überwachung sowie die Prüfung von Korrosionsschutzarbeiten und Ausbildung an. Mit Lehrgängen zum Kolonnenführer und zur Vorbereitung auf die Prüfung zum weltweit anerkannten Beschichtungsinspektor nach FROSIO NS 476 gibt es in der GSI alles aus einer Hand.

Unternehmen, die im Bereich der Druckgeräterichtlinie tätig sind, benötigen Schweißer mit einer zusätzlichen Zertifizierung nach der Druckgeräterichtlinie. Die GSI verfügt durch die Zentralstelle der Länder für Sicherheitstechnik ZLS über eine Notifizierung zur Zertifizierung von Personal und dauerhaften Verbindungen nach Artikel 13 der Richtlinie 97/23/EG, umgesetzt durch das Geräte- und Produktsicherheitsgesetz (GPSG) und die Verordnung über das Inverkehrbringen von Druckgeräten (14. GPSGV).

Klebtechnik

Das TC-Kleben ist das vom DVS zugelassene klebtechnische Zentrum der GSI und Dienstleister im Bereich der Klebtechnik. Durch diese Zulassung wird ein hohes Niveau an die qualifizierende Institution und sein Personal gestellt. Es wird so die unabhängige, fachgerechte und anerkannte Qualifizierung für klebtechnisches Personal garantiert.

Zertifizierung nach DIN 6701

Das TC-Kleben ist Anerkannte Stelle für Kleben an Schienenfahrzeugen. Das TC-Kleben führt im Auftrag des EBA bei Herstellern und Instandsetzern von Schienenfahrzeugen oder deren Komponenten Betriebsprüfungen zur Erteilung von Zertifikaten durch.

Die GSI verfügt durch die DAkkS nach DIN EN ISO/IEC 17025 über akkreditierte Prüflaboratorien. Darüber hinaus besitzt die GSI die Kompetenz, nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005 Prüfungen in folgenden Bereichen durchzuführen: 

  • Manuelle zerstörungsfreie Prüfverfahren (Durchstrahlungs-, Ultraschall-, Eindring-, Magnetpulver-, Sicht-, Wirbelstrom- und Dichtheitsprüfungen)
  • mechanisierte zerstörungsfreie Prüfverfahren (Durchstrahlungs-, Ultraschall- und Eindringprüfungen)
  • mechanisch-technologische Prüfungen
  • emissionsspektrometrische Analysen
  • Elektronenstrahlmikrobereichsanalyse und Strukturvermessung mittels Rasterelektronenmikroskopie
  • Korrosionsprüfungen und Prüfungen in der Oberflächentechnik
  • metallographische Untersuchungen an metallischen Werkstoffen, ihren Legierungen und Schweißverbindungen in der metallerzeugenden und metallverarbeitenden Industrie sowie in der Anlagentechnik und im Anlagenbau
  • mechanisch-technologische Prüfungen an Kunststoffen
  • Untersuchung von Fertigungsbeschichtungen
  • Wasserstoffbestimmung in Werkstoffen und Messung elektrischer, mechanischer, thermischer und hydraulischer Größen in Schweiß- und
  • Schneidtechniken

Die Akkreditierung gilt für die in ihrer Urkunde aufgeführten Prüfverfahren. Eine Liste der akkreditierten Standorte und Bereiche ist auf Anforderung bei der GSI erhältlich.

Kompetent und zugelassen:
Das macht die GSI zum starken Partner für Unternehmen bei der Lösung von fügetechnischen Problemen.