Menü
GSI – Gesellschaft für Schweißtechnik international mbH
SLV – Schweißtechnische Lehr- und Versuchsanstalten
Schweißtechnik - WeiterbildungschweißenSchweißtechnik Indrustrie

Benefizspiel der GSI-Fußballmannschaft in Gelsenkirchen

In diesem Jahr traf sich die GSI-Fußballmannschaft zu einem Trainingslager in Oberhausen und absolvierte am 18. Juni 2016 ein Benefizspiel in Gelsenkirchen gegen die spielstarke Mannschaft der SG   Kicken für die Kinder für das Kinderhospiz „Arche Noah“. Die Zeit des Trainingslagers war wie immer intensiv fußballgeprägt. Es standen anstrengende Trainingseinheiten und der Besuch des DFB-Fußballmuseums auf dem Programm. Am späten Samstagnachmittag fuhr die Mannschaft dann hochmotiviert zum Spiel auf dem historischen Boden der „Glück Auf Kampfbahn“ in Gelsenkirchen.

Vor Beginn des Spiels wurde eine Spende der SLV Halle für das Kinderhospiz „Arche Noah“ in Gelsenkirchen an die SG Kicken für die Kinder überreicht. Vom Spielbeginn an wurde versucht, mit frühzeitigem Pressing den Gegner unter Druck zu setzen. Die Umsetzung gelang nicht 100%ig und so mussten wir ein Gegentor in Kauf nehmen und lagen 0:1 zurück. Nach zirka 10 Minuten wurde unser Spiel immer zwingender und die uns selbst gestellten Vorgaben konnten sehr gut umgesetzt werden. Der Gegner wurde zu Fehlern gezwungen und der Ausgleich war nur eine Frage der Zeit. Dieser Treffer gelang dann sehr kurz nach dem Rückstand. Nun wurde die Mannschaft mit jeder Minute sicherer, das Flügelspiel wurde sehr gut umgesetzt und bis zur Pause gelang eine äußerst beruhigende 5:1 Führung. In die Torschützenliste konnte sich hier auch unser Stoßstürmer aus dem Pott, Heiko Hoffmann, eintragen. Einen fälligen Foulelfmeter hat er in diesem Jahr jedoch leider verschossen. In der zweiten Halbzeit konnte mit dem ausgefeilten Pass- und Kombinationsspiel ein auf die andere Torchance heraus gespielt werden. Die Abschlüsse waren leider etwas unkonzentriert, was der hohen läuferischen Arbeit der ersten Halbzeit und eventuell dem Kunstrasenplatz geschuldet war. Es konnten dennoch zwei weitere Tore erzielt werden.

Unser Gegner konnte kämpferisch stark dagegen halten und erspielte sich ebenfalls einige Abschlusschancen. Diese wurden durch die gut gestaffelte Abwehr und einen nach der Pause unüberwindbaren Torhüter vereitelt. Letztlich war es ein verdienter 7:1 Sieg. Dieser ist ein umso beachtlicherer Erfolg, zumal die Mannschaft über das Jahr nicht gemeinsam trainieren und zusammen ebenfalls auch keine intensive Spielpraxis vorweisen kann. Im Anschluss an das Spiel wurde dieser Sieg gebührend gefeiert.

Die Mannschaft möchte sich wiederum ganz herzlich für die in jeder Hinsicht erfolgte Unterstützung bei den Geschäftsführern und Niederlassungsleitern der einzelnen SLVs bedanken.

 

Ansprechpartner: Jens-Peter Winkler